Zaun Fachbegriffe

Datum: 15.01.2019


Skizze Zaun mit Erläuterungen

Sie beschäftigen sich zum ersten Mal mit dem Thema Gartenzaun? Dann sind Ihnen bestimmt einige Begriffe aufgefallen die nicht selbsterklärend sind. Damit Sie bei der Auswahl Ihres neuen Gartenzauns verstehen, was in der Produktbeschreibung steht, haben wir Ihnen die wichtigsten Fachbegriffe zusammen gestellt. Vom Anschlagpfosten bis zum Zaunfeld - wie die einzelnen Zaunbestandteile heißen ist nicht alltäglich.


Abstandhalter


Aluminiumzaun


Anschlagpfosten

Bei der Montage eines Einzeltores benötigen Sie zwei Pfosten. Der Anschlagpfosten ist nicht fest mit dem Tor verbunden und befindet sich somit auf der Seite des Türgriffs. Beim Schließen fällt das Gartentor in den Anschlagpfosten und dieser hält das Tor zu.


Anschlusswinkel

Mit Anschlusswinkeln werden Einstab- und Doppelstabmatten mit den Zaunpfosten verbunden. In der Regel sind Anschlusswinkel feuerverzinkt und damit ebenso langlebig wie der ürbige Zaun.


Aluminiumzaun

Aluminium ist ein Werkstoff mit zahlreichen Produkteigenschaften die auch beim Zaunbau klare Vorteile haben. Das Material ist unempfindlich gegenüber Witterungseinflüsse, ausgesprochen Pflegeleicht und trotz seines geringen Eigengewichts sehr stabil - Eigenschaften die Aluminium ideal für Sichtschutzelemente prädestinieren! 


Auflaufstütze

Ein Doppeltor ist im Gegensatz zu einem Einzeltor fest mit zwei Klobenpfosten verbunden. Die Tore treffen sich beim Schließen in der Mitte und werden von der Auflaufstütze aufgefangen.


BPC

Bambus Polymer Composite ist ein moderner Verbundwerkstoff der auf Basis von Bambus hergestellt wird. Bambus gilt als einer der am schnellsten nachwachsenden Rohstoffe (die Pflanze wächst bis zu einem Meter pro Tag) und eignet sich daher ideal zur industriellen Produktion. BPC wird für Sichtschutzelemente und komplette Zäune verwendet. Dabei kommen dank der hervorragenden Materialeigenschaften von Bambus - die besonders dichte Zellstruktur minimiert Quellen und Schrumpfen spätestens im Dauereinsatz voll zur Geltung. BPC Zäune sind ausgesprochen pflegeleicht, stabil und langlebig! 


Bodenriegel

Der Bodenriegel ist das Gegenstück zur Auflaufstütze und wird an der nach Innen gerichtetren Seite des Zauns an einem der Torflügel montiert.


Cortenstahl

Bei der Montage eines Einzeltores benötigen Sie zwei Pfosten. Der Anschlagpfosten ist nicht fest mit dem Tor verbunden und befindet sich somit auf der Seite des Türgriffs. Beim Schließen fällt das Gartentor in den Anschlagpfosten und dieser hält das Tor zu.Cortenstahl ist seit ein paar Jahren zunehmend häufiger im Gartenbereich als gestalterisches Element zu sehen. Durch eine spezielle Legierung erhählt der Stahl bereits nach kurzer Zeit eine gleichmäßige, sehr schöne Rostschicht. Diese Patina ist erwünscht und dient dem Schutz gegenüber Korrosion. Die mattbraune, warme Farbe von Cortenstahlprdukten ist ein attraktives Gestaltungselement für den Garten.


DIN-links / DIN-rechts 

DIN-links bzw DIN-rechts beschreiben, in welche Richtung sich ein Tor, oder eine Tür öffnen lässt. Dabei werden die Türen von der Seite aus betrachtet, auf der die Türbänder sichtbar sind und nach der sich das Türblatt öffnet. Ist das Türband auf der rechten Seite handelt es sich um eine Türe DIN rechts. Ist das Türband auf der linken Seite handelt es sich um eine Türe DIN links.


Doppelstabmattenzaun

Bei der Montage eines Einzeltores benötigen Sie zwei Pfosten. Der Anschlagpfosten ist nicht fest mit dem Tor verbunden und befindet sich somit auf der Seite des Türgriffs. Beim Schließen fällt das Gartentor in den Anschlagpfosten und dieser hält das Tor zu.Bei einem Doppelstabmattenzaun sind zwei Horizontaldrähte mit vertikal verlaufenden Einzeldrähten verbunden. Dadurch erhält diese Zaunart eine besonders hohe Stabilität. Bei uns finden Sie Doppelstabmattenzäune in bereits zusammen gestellten Komplettsets und Sie können aus unterschiedlichen Farben auswählen. 


Doppeltor

 


Eckpfosten

 


Einschlaghülse

Bestimmte Zaunarten können ohne zeitraubendes Betonieren der Zaunpfosten auskommen. Dafür werden sogenannte Einschlaghülsen in den Boden geschlagen. Allerdings sollten dabei ein paar Vorraussetzungen erfüllt und ein paar Dinge beachtet werden. Welche das genau sind und wie Sie einen Gartenzaun mit Einschlagbodenhülsen bauen können, haben wir in einem extra Beitrag für Sie zusammen gestellt.  


Einstabmattenzaun

Einstabmattenzäune sind völlig zu Recht ausgesprochen beliebt. Für diese Zaunart werden die einzelnen Zaunstäbe (je ein horizontaler und ein vertikaler Zaunstab) fest mit einander und mit einem umlaufenden, geschlossenen Rahmenstab verschweißt. Dadruch erhält ein Einstabmattenzaun eine gute Stabilität bei gleichzeitig geringem Gewicht. 
Tipp: Auch bei Einstabmattenzäunen bieten Komplettsets ein besonders attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis!


Einzeltor

 


feuerverzinkt / Feuerverzinkung

Durch die Feuerverzinkug ist das Material um einiges robuster und nicht anfällig für Wind und Wetter. Besonders bei Einstab- und Doppelstrabmatten, Gabionen und dem entsprechenden Zubehör wie den zaunpfosten, den Anschlusswinkeln und Co ist das ein Wichtiges Merkmal. Denn Zäune sind jahrein jahraus der Witterung ausgesetzt.  


Flügeltor

 


Gabionen

Völlig zu recht seit vielen Jahren beliebt: Gabionen! Gabionen zeichnen sich durch eine ansprechende Optik, hohe Stabilität und ihren vergleichswiese einfachen Aufbau aus. Die mit Steinen gefüllten Metallgitterkörbe können ebenso gut über längere Strecken als vollwertiger Gartenzaun errichtet werden, wie als Sichtschutzzaun oder als dekoratives Element. Als Vorläufer von Gabionen wie wir Sie heute kennen, wurde bereits im Mittelalter sogenante Schanzkörbe aus geflochtenen Weidenrutenkörben die mit Erdreich gefüllt wurden verwendet. 


Geflechtspannstab

Mit Hilfe des Geflechtspannstabes können Sie das Maschendrahtgeflecht einfach und sicher am Zaunpfosten fixieren und bequem spannen. Das ist wichtig für die spätere Stabilität Ihres neuen Zauns. Wen nnötig können Sie bei Bedarf von Zeit zu Zeit nachspannen.


HPL

HPL sind Laminate. Diese bestehen aus mehreren Schichten Papier, dass mit Harz beschichtet ist. Unter hohem Druck werden diese zusammen gedrückt.


Klobenpfosten

Der Klobenpfosten ist das Gegenstück zum Anschlagpfosten. An diesem Pfosten wird das Tor dauerhaft mit einem Scharnier befestigt. Auf der anderen Seite des Pfostens wird wiederum ein Zaunfeld befestigt.


Kunststoffzaun

 


Lichte Breite

Die lichte Breite eines Zaunes bezeichnet den Abstand zwischen den einzelnen Zaunpfosten, beziehungswiese die Länge der einzelnen Zaunfelder.


Maschendrahtzaun

 


Maschenweite

 


Pfostenkappe

 


pulverbeschichtet / Pulverbeschichtung

 


PVC

 


RAL-Farben

 


Rabattenzaun

 


Schmuckzaun

 


Schiebetor

 


Sichtschutzstreifen

 


Teichschutzzaun 

 


Verbindungsschelle

 


Vorgartenzaun

 


verzinkt

 


vorverzinkt

 


WPC

WPC ist ebenso wie BPC ein Verbundwerkstoff. Aus natürlichem Holz und Kunsstoff gefertigt zeichnen sich WPC Zäune durch eine besonders hohe Haltbarkeit, geringen Pflegeaufwand eine natürliche Holzoptik aus. WPC neigt nicht dazu, zu splittern oder zu reißen, bei Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen quilt und schwindet es kaum. 


Zaunelement

 


Zaunfeld

Unter einem Zaunfeld versteht man den eigentlichen Zaun, der sich zwischen den einzelnen Pfosten erstreckt. Die Breite eines Zaunfelds wird als lichte Breite bezeichnet.


Zaunblende

 


Zaunfeldbreite

 


Zaunfeldhöhe

 


Zaunfeldpfosten

Der Zaunfeldpfosten ist der Pfosten, der zwischen den einzelnen Zaunfeldern errichtet wird. Er dient dazu das Zaunfeld aufrecht zu erhalten und miteinander zu verbinden.