Zaun Gartengestaltung

15.01.2019

Die passenden Schuhe zur Garderobe, dezenter Schmuck und eine schicke Handtasche - es sind die kleinen Accessoires die das Outfit erst so richtig perfekt machen. Exakt so verhält es sich auch bei einem Wohnhaus und dem Grundstück. Mit dem Unterschied, dass es sich hierbei nicht um einen einmaligen Anlass handelt, sondern um ein, auf viele Jahre beziehungsweise Jahrzehnte angelegtes Projekt mit repräsentativer Außenwirkung. Die Immobilie als Gemälde, der begrenzende Zaun als stilvoller Rahmen, welcher das Objekt noch besser zur Geltung bringt. Vielleicht bringt es das Bild vom Schmuck- oder Edelstein und dessen Fassung, noch eher auf den Punkt, weil eine durchdachte Zaunanlage gleichzeitig auch die wichtige Schutzfunktion übernimmt.

Entwurfsskizze Zaun und Gartengestaltung

Welche Aufgabe soll mein Zaun erfüllen? 

Um am Ende exakt den Zaun zu finden, welcher Ihren Erwartungen voll und ganz entspricht, sollten Sie sich im Vorfeld klar werden, welche Aufgabe er übernehmen soll. Es ist schließlich ein himmelweiter Unterschied, ob Sie in der Stadt wohnen und sich eine attraktive Lösung für den Vorgarten wünschen oder auf einem großzügigen Grundstück auf dem Land mit viel Platz zum nächsten Nachbarn. 

Die Produktpalette der Hersteller ist heute so immens vielseitig, da findet der Liebhaber eines fantastisch gestalteten Japan-Gartens mit idyllisch angelegtem Koi-Teich bei den Elementen aus Naturmaterial ebenso den perfekten Hintergrundzaun wie derjenige, der im Allgäu einen verträumten Bauerngarten einfrieden möchte. Entscheidend sind Ihre individuellen Vorlieben.

Das Upgrade des Maschendrahtzauns 

Man hat ihn sogar in einem Lied verewigt – den Maschendrahtzaun. Doch es ist an der Zeit, das klischeebehaftete Bild der beiden Nachbarn, welche sich lautstark und mit hochroten Köpfen über den Maschendrahtzaun ihrer Grundstücke hinweg über irgendeine Lappalie streiten zu begraben. Maschendrahtzäune sind der Klassiker unter den Zäunen: Ausgesprochen simpel aufgebaut, funktional und zweckmäßig. Was die Optik anbelangt genügen Sie einfachen Ansprüchen und kommen daher zum Beispiel häufig in Schrebergärten zum Einsatz. 

Für Situationen, in denen bei einem Zaun das Aussehen wichtiger ist bieten sich andere Lösungen besser an. Mittlerweile gibt es zeitlose Zaunanlagen in sämtlichen Preiskategorien, welchen eine wirksame Trennung von Grundstücken deutlich stilvoller als mit einem schlichten Maschendrahtzaun gelingt. Und auch in Sachen Langlebigkeit und einfache Pflege kann die Mehrzahl der Materialien problemlos mithalten. 

Für viele Menschen haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten gravierenden Veränderungen, sowohl im Arbeitsleben, als auch bei der Freizeitgestaltung ergeben. Das Zuhause als Zufluchtsort bedeutet eben auch, dass man sich ein gewisses Maß an Privatsphäre im Garten und auf der Terrasse wünscht. Das heißt umgekehrt nicht, dass man sich komplett von der Außenwelt abschotten mag: Vielmehr ist Flexibilität angesagt. Diese reicht von komplett durchsichtigen Elementen aus Sicherheitsglas für den uneingeschränkten Panoramablick, über ein gekonntes Abstufen der Höhen der Zaunfelder oder stilvolle Brüche in einer Zaunanlage durch Rankgitter, bis zu schlanken Gabionen, welche tatsächlich jeden Störenfried, und sei es nur den Wind, abhalten.

Den Zaun von Anfang an in die Planung mit einbeziehen 

Gerade bei einem Neubau, aber auch beim Erwerb eines gebrauchten Objektes, gleichgültig ob privates Wohnhaus oder Gewerbeimmobilie, wird das Thema „Garten und Gartenzaun“ zunehmend wichtiger. Provisorische Lösungen bedeuten lediglich die doppelte Arbeit und verursachen höhere Kosten. Daher lohnt es sich unbedingt, den Garten inklusive der künftigen Grundstücksbegrenzung, gleich mit in das Projekt einzuplanen. 

Bei den Details kann später immer noch einfach nachgebessert werden, selbst junge Bäume lassen sich noch verpflanzen. Spätestens mit dem Einzug ins neue Heim sollte auch der Zaun stehen, ansonsten ist die Gefahr groß, dass Abstriche gemacht werden und obwohl die Rasenfläche möglicherweise noch mehr einem Acker gleicht, wird für alle deutlich sichtbar: Hier beginnt Privateigentum!

Exakt gearbeitete Fundamente und gerade stehende Pfosten sind das A und O

Bei den Details kann später immer noch einfach nachgebessert werden, selbst junge Bäume lassen sich noch verpflanzen. Spätestens mit dem Einzug ins neue Heim sollte auch der Zaun stehen, ansonsten ist die Gefahr groß, dass Abstriche gemacht werden und obwohl die Rasenfläche möglicherweise noch mehr einem Acker gleicht, wird für alle deutlich sichtbar: Hier beginnt Privateigentum!

Hochwertige Materialien wie Aluminium oder feuerverzinkter Stahl bieten dabei einen entscheidenden Vorteil: umgerechnet auf ihre extrem lange Lebensdauer sind sie letztendlich günstiger als die vermeintlich billigere Varianten.

Mit Schaufel, Spaten und Spitzhacke und mit schierer Muskelkraft alte oder untaugliche Betonsockel wieder auszubuddeln - das kann eine ganz schöne Plackerei werden. Deshalb lohnt es sich hier umso mehr, exakt und lieber gewissenhaft zu arbeiten. Das beginnt mit dem Einhalten der Trocknungszeiten und endet damit, dass die Elemente perfekt ausgerichtet sind, denn auf die große Gesamtlänge betrachtet, können minimale Abweichungen zu Anfang große Differenzen am Ende hervorrufen. 

Wie das genau geht zeigen wir Ihnen - Schritt für Schritt - in einem extra Beitrag.

Sollten Sie anschließend immer noch der Meinung sein, dass Sie zwei linke Hände besitzen und für den Job gänzlich ungeeignet sind, kontaktieren Sie bitte einfach unseren Kundenservice. Wir stehen Ihnen gerne mit jeder Menge nützlicher Hinweise und Tipps zur Seite. Eine weitere Alternative wäre, unseren kompetenten Montageservice mit der professionellen Errichtung Ihrer Zaunanlage zu beauftragen. 

 Ihr mein-zaunshop.de Team